Öffentliche Bekanntmachungen zur A20

Ein wichtiger Baustein zur Erschließung des nordwestdeutschen Raums ist die geplante Küstenautobahn A 20 (früher A 22). Durch diese Autobahn rücken die Nord- und Ostseeanrainerstaaten näher zusammen, und die räumliche Trennung zwischen Schleswig-Holstein und Niedersachsen im Unterelbegebiet wird überwunden. Die Hinterlandanbindung der deutschen Seehäfen an der Nordsee und die Erreichbarkeit des Unterweser- und Unterelberaumes werden verbessert. Die A 20 ist vor diesem Hintergrund als Ziel der Raumordnung im Landes-Raumordnungsprogramm Niedersachsen 2008 enthalten.Hier erhalten Sie alle wichtigen Unterlagen als Download im pdf-Format: 

Bekanntmachung Feststellung Wertermittlungsergebnisse Schwei
Bekanntmachung Feststellung Wertermittlungsergebnisse Lehe

 

Link zum Straßenbauamt


Allgemeinverfügung Sonntagsverkauf
Allgemeinverfügung über die Ladenöffnungszeiten in der Gemeinde Ovelgönne


Lärmaktionsplan der Gemeinde Ovelgönne

Die Gemeinde Ovelgönne ist nach der EU-Umgebungslärmrichtlinie sowie § 47d des Bundesimmissionsschutzgesetzes (BImSchG) aufgrund der Verkehrszahlen im bebauten Bereich verpflichtet, einen Lärmaktionsplan zu erstellen.

Die Grundlage des Lärmaktionsplanes bilden Lärmkarten, die gemäß § 47c BImSchG erstellt wurden. Sie erfassen bestimmte Lärmquellen in dem betrachteten Gebiet, welche Lärmbelastungen von ihnen ausgehen und wie viele Menschen davon betroffen sind und machen damit die Lärmprobleme und negativen Lärmauswirkungen sichtbar. Vom Staatlichen Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim wurden alle Hauptverkehrsstraßen und Großflughäfen in Niedersachsen kartiert; in Ovelgönne betrifft dies die B 211.

Auf der Grundlage der ermittelten Daten hat die Gemeinde Ovelgönne einen Lärmaktionsplan erarbeitet. Lärmbelastungen im Kontext des Lärmaktionsplanes resultieren im Gebiet der Gemeinde Ovelgönne ausschließlich aus den Lärmemissionen der Bundesstraße 211 und dies im Wesentlichen im Bereich von der Ortslage Oldenbrok bis zur nordöstlichen Gemeindegrenze. Südlich dieses Bereiches verläuft die B211 durch keine Ortslage, hier sind Einzelhäuser im Außenbereich und in geringen Umfang die Randlagen der Ortslage Großenmeer betroffen. Aktuell wird im Bereich südlich der Ortslage Oldenbrok bis zur nordöstlichen Gemeindegrenze die Bundesstraße 211 westlich der Ortslage Oldenbrok neu errichtet. Dies wird künftig auch in diesem Bereich zu einer wesentlichen Reduzierung der Lärmemissionen führen.

Der Lärmaktionsplan ist im zuständigen Fachausschuss für Bau, Straßen und Umwelt der Gemeinde positiv behandelt worden. Es ist beabsichtigt, in der kommenden Sitzung der Rates den Plan zu beschließen.

Der Entwurf kann zu den üblichen Öffnungszeiten im Rathaus oder unter dem nachfolgenden Link auch online eingesehen werden: Lärmaktionsplan

Stellungnahmen können bis zum 11.12.2018 schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden.

 


Öffentliche Bekanntmachung
Bebauungsplan Nr. 47, Ortskern Oldenbrok-Mittelort
Begründung
Plan 


Öffentliche Bekanntmachung
Rechtskräftige 1. Änderung des Vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 3, Sondergebiet Erweiterung Windpark Oldenbroker Feld

Bekanntmachung im pdf-Format
Planzeichnung
Zusammenfassende Erklärung
Begründung (Endfassung)