Imagefilm der Gemeinde Ovelgönne 
 


 

Das Rathaus der Gemeinde Ovelgönne bleibt bis auf weiteres verschlossen. Alle Termine sind möglichst fernmündlich zu vereinbaren.

 

 

Vernetzung

  Ovelgönne auf Facebook

 

 Großenmeer auf Facebook

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Ovelgönne,

Die Corona-Pandemie begleitet uns mittlerweile über ein Jahr und hinterlässt immer mehr ihre Spuren im sozialen Leben. Auch unser Osterfest und die damit verbundenen Traditionsveranstaltungen, die wieder einmal nicht stattfinden konnten, wurde von dem Infektionsgeschehen geprägt. Unser Landkreis stand im öffentlichen Fokus, weil die Zahlen bundesweit mit zu den höchsten Werten hochschnellten.

Viele Bürgerinnen und Bürger haben auch jetzt wieder auf wichtige soziale Begegnungen verzichtet, um sich und andere zu schützen. Dafür danke ich allen sehr.

Die Zahlen der bekannten Infektionen in unserer Gemeinde sind im Vergleich mit anderen Gemeinden und Regionen erfreulicherweise niedrig. Wir sollten alle daran mitwirken, dass das auch so bleibt. Leider sind aber auch 5 Menschen aus unserer Gemeinde in Verbindung mit dem Coronavirus verstorben.

Mit dem nunmehr angekündigten und in der Umsetzung befindlichen Konzept „Testen und Impfen“ gibt es versuchsweise eine erneute Perspektive für eine Normalisierung unseres Alltags und die schrittweise Rückkehr zu einem Leben ohne derartige pandemiebedingte Einschränkungen. Die vor uns liegenden Monate April, Mai und Juni werden jedoch noch erhebliche Geduld und Disziplin aller erfordern.

Deshalb sollten wir nach wie vor achtsam mit uns und anderen umgehen. Ich kann gut verstehen, dass wir uns alle nach sozialer Nähe sehnen und endlich wieder, wie früher, treffen und feiern wollen. Bis wir das zumindest eingeschränkt können, werden aber noch mindestens drei Monate verstreichen. Tragen wir uns weiterhin mit dem Gedanken, dass wir bis dahin möglichst wenig persönliche Kontakte mit vielen Menschen gleichzeitig haben werden und alles tun sollten, um keine Infektion zu bekommen oder weiter zu geben.

Unsere Kinder wollen und sollen so schnell wie möglich weiterhin in die Betreuungseinrichtungen und in die Schule gehen können. Und aus Solidarität mit den geschlossenen Gaststätten und Einzelhandelsgeschäften nutzen Sie bitte weiterhin das Angebot des Verkaufes außer Haus.

Die neuen Angebote mit „click and collect“ oder „click and meet“ sind erste Schritte in den Einzelhandel. Das Friseure, Blumenläden, und Buchgeschäfte wieder öffnen durften, gibt Hoffnung.

Unser Rathaus ist bislang gut durch die Krise gekommen. Durch Umstrukturierungen mit Homeoffice und Schichtarbeit haben wir es bislang geschafft, weiterhin für unsere Einwohner ansprechbar zu sein. Zum Schutz aller werden wir das erfolgreiche Konzept weiter betreiben. Deshalb darf ich Sie bitten, Ihre persönlichen Termine mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fernmündlich oder digital über unsere Homepage zu vereinbaren.

Viele unserer Ältesten in unserer Gemeinde konnten sich mittlerweile impfen lassen, bei manchen gibt es mittlerweile schon den zweiten Impftermin, der nach wie vor im Impfzentrum Brake, durchgeführt wird. Durch das erhöhte Angebot von Impfstoffen werden auch mehr Impfangebote, zunächst bei unseren Hausärzten, in Aussicht gestellt.

Ausführlich informieren wir Sie zum Impfgeschehen, aber auch zu den Notöffnungszeiten unserer Kitas und Grundschulen dazu unter „Alle Infos zu COVID-19“. Benötigen Sie danach noch Unterstützung, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an meine Mitarbeiterinnen, Frau Stolle und Frau von Runnen.

Ich wünsche uns allen, dass in den nächsten Monaten ausreichend Impfstoffe zur Verfügung stehen und möglichst viele Menschen geimpft werden können.

In der Hoffnung, dass Sie alle möglichst gesund bleiben, grüßt herzlich.

Ihr Bürgermeister Christoph Hartz

Ovelgönne, 07.04.2021

Ovelgönne aktuell